Freitag, 25. Mai 2018, 16:49 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Diskussionsportal über Braunschweigs Bahnen, Busse und ÖPNV. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 7. August 2006

21

Sonntag, 8. Oktober 2006, 19:47

Zitat

Original von tensingbraunschweig
ich denke das dort wirklich ein Kiosk sinnvoll wäre, dann können sich die Fahrgäste in der Zeit vielleicht etwas kaufen oder so, der Kiosk würde bestimmt auch von den STöckheimer dort genutzt werden, im Süden von Stöckheim befindet sich ja glaub ich noch keiner

Ein Snack-Automat (so wie die im Hbf) würde denke ich schon ausreichen, glaube kaum dass sich ein kiosk dort rechnet :rolleyes:

Aber: So weit ich weiß ist Essen/Trinken in Bus/Tram eigentlich verboten; da der Salzd.Weg ja hazuptsächlich als Umstiegshaltestelle Bus/Tram dienen soll muss ich das gekaufte entweder innerhalb von 3 Minuten verzehren oder warten, bis ich wieder aussteige... :rolleyes: ;)

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

22

Sonntag, 8. Oktober 2006, 19:59

Also hallo erstmal
In STöckheim direkt gibt es seid über eineinhalb Jahren keinen "echten" Kiosk mehr-der hatte schon vor beginn der Bauarbeiten aufgegeben. Nun existiert nur noch ein Schreibwarengeschäft das auch Zigaretten anbietet. Aber der hat halt nicht so gute Öffnungszeiten wie ein Kiosk.
Also ich würde dort so etwas wie einen Kiosk befürworten schon allein wegen den Pendlern..
Einen Snackautomaten würde es dort nicht lange geben wegen der Jugendlichen die es sich sicher zum Hobby machen würden den auf seine Sicherheit zu testen.
Und da auch nur jede 2. Bahn eine Anschlußfahrt an den Bus ermöglicht hat man ja eh Zeit-vor allem wenns mal nicht klappt und der Bus abfährt.

Registrierungsdatum: 16. Juli 2006

23

Sonntag, 8. Oktober 2006, 20:05

Zitat

Original von moBiel
Ein Snack-Automat (so wie die im Hbf) würde denke ich schon ausreichen, glaube kaum dass sich ein kiosk dort rechnet


ja das wäre die SIcherste Wariante aber ich denke auch glaub ich wenn ich drüber nachdenke das das sinnvoller wäre, ich würde dort z.B. glaub ich auch was kaufen

aber der Automat müsste auf jeden FAll Videoüberwacht werden, ich kenne nämlich viele insebosndere Jugendliche die es meinen das es cool ist Vandalismus zu betreiben oder sonst etwas....





Zitat

Aber: So weit ich weiß ist Essen/Trinken in Bus/Tram eigentlich verboten; da der Salzd.Weg ja hazuptsächlich als Umstiegshaltestelle Bus/Tram dienen soll muss ich das gekaufte entweder innerhalb von 3 Minuten verzehren oder warten, bis ich wieder aussteige...



Verboten ist es schon, aber ich denke das bei Haribo und Snickers etc. niemand etwas sagen würde.

Ich habe schon ganz oft was getrunken oder gegessen, da saß ich z.B. auch im Bus mal ganz vorne rechts und der Busfahrer hat nichts gesagt, allgemein ich wurde deswegen noch nie angesprochen oder angemekkert, selbst als ich das eine mal kontrolliert wurde haben die Kontrolleure nichts gesagt

Registrierungsdatum: 7. August 2006

24

Sonntag, 8. Oktober 2006, 20:05

Zitat

Original von Loeke77
Einen Snackautomaten würde es dort nicht lange geben wegen der Jugendlichen die es sich sicher zum Hobby machen würden den auf seine Sicherheit zu testen.

Videoüberwachung... :D ;)

Zitat

Original von Loeke77
Und da auch nur jede 2. Bahn eine Anschlußfahrt an den Bus ermöglicht hat man ja eh Zeit-vor allem wenns mal nicht klappt und der Bus abfährt.

Naja ich hoffe doch mal dass der Bus wartet wenn die Tram mal Verspätung hat...
Aber ich glaube kaum, dass viele Stöckheimer am Salzd. Weg aussteigen, da ist ja ausser Flora und Fauna nicht viel :rolleyes: Ich denke mal ein "richtiger" Kiosk würde am Markt mehr Sinn machen.

P.S.: Herzlich willkommen im Forum; endlich mal ein weibliches Forenmitglied! :)) :D ;)

Registrierungsdatum: 9. Juli 2006

25

Sonntag, 8. Oktober 2006, 20:37

Zitat

Original von fabs
Wo genau?
Der Ecke Hohes Feld ist seit geraumer Zeit geschlossen, den zweiten kenne ich überhaupt nicht...

Sorry den meinte ich, wusste nicht dass der geschlossen ist, war ja seit geraumer Zeit nicht mehr dort und muss dort auch nicht unbedingt hin.

Jedenfalls zeigt das doch, dass es sich wohl nicht lohnen wird, vorallem außerhalb der Stadt. Und dann in der Hinsicht, dass dort neben der Bahn nur eine Buslinie hält.

Registrierungsdatum: 9. Juli 2006

26

Sonntag, 8. Oktober 2006, 20:44

Zitat

Original von adi

... war ja seit geraumer Zeit nicht mehr dort und muss dort auch nicht unbedingt hin...


NICHT UNBEDINGT HIN??? Sag ma, hier in Stöckheim is die schönste und Sinnvollste Baustelle in ganz Braunschweig und du musst da nicht unbedingt hin?

Ich hoffe doch, du kommst am 14. Oktober


Gruß
Simon
Ich mag keine Menschen, Pflanzen, Tiere! Steine sind okay...

Registrierungsdatum: 9. Juli 2006

27

Sonntag, 8. Oktober 2006, 20:55

Zitat

Original von Simon
Sag ma, hier in Stöckheim is die schönste und Sinnvollste Baustelle in ganz Braunschweig und du musst da nicht unbedingt hin?

Na ich werd doch regelmäßig mit tollen Bilderbändern hier im Forum über die Baustelle informiert. :D
Ansonsten muss ich weder aus beruflichen noch aus privaten Gründen nach oder durch Stöckheim. ;) Darüber hinaus wohn ich in einer ganz anderen Ecke von Braunschweig. 8)

Zitat

Original von Simon
Ich hoffe doch, du kommst am 14. Oktober

Hoffe ich doch auch. :P

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

28

Montag, 9. Oktober 2006, 19:35

Na dann wird das ja sowas wie ein Forentreffen am 14.10 ?
Naja muß ja arbeiten dank dieser Veranstaltung aber ich stehe wenigstens in der ersten Reihe*grins* und hab ne super Aussicht auf den Markt.

Also lohnen würde sich ein Kiosk auf alle fälle nur hat der ehemalige Besitzer schon im Vorraus das Handtuch geworfen weil er auch zu alt war und geahnt hat das das länger dauern würde...
Und Kunden orientieren sich schnell um und nur ein Bruchteil kehrt dann zu dem Laden zurück.

Viele Stöckheimer nicht aber es gibt durchaus Verkäufer/innen die in Wolfenbüttel wohnen und dummerweise in Stöckheim oder Melverode; Heidberg arbeiten. Und für die ist das eine halbe Weltreise mit dem umsteigen wenn man gewohnt ist nur in einen Bus zu steigen.

@MoBiel - danke :)

Registrierungsdatum: 9. Juli 2006

29

Montag, 9. Oktober 2006, 20:19

Zitat

Original von Loeke77
Na dann wird das ja sowas wie ein Forentreffen am 14.10 ?
Naja muß ja arbeiten dank dieser Veranstaltung aber ich stehe wenigstens in der ersten Reihe*grins* und hab ne super Aussicht auf den Markt...


Wie kommt es, dass du in der ersten Reihe bist?

Gruß
Simon

PS: Auch von mir Herzlich Willkommen.
Ich mag keine Menschen, Pflanzen, Tiere! Steine sind okay...

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

30

Montag, 9. Oktober 2006, 22:08

Ich arbeite in einerm Geschäft dort und bin somit sowieso da und von dort aus hat man halt ständig gute Sicht auf die Haltestellen und die Leute die da rumrennen. Wobei ich da ja schon wieder angst hatte heute...die waren wieder am messen...das hatte letztes mal zur auswirkung das sie dort wieder was rausgestemmt hatten..
Wobei heute auch ein reger Tramverkehr geherscht hat. die sind fast stündlich da lang gefahren.

Registrierungsdatum: 8. Juli 2006

31

Dienstag, 10. Oktober 2006, 07:23

Zitat

Original von Loeke77
...

Viele Stöckheimer nicht aber es gibt durchaus Verkäufer/innen die in Wolfenbüttel wohnen und dummerweise in Stöckheim oder Melverode; Heidberg arbeiten. Und für die ist das eine halbe Weltreise mit dem umsteigen wenn man gewohnt ist nur in einen Bus zu steigen.

@MoBiel - danke :)


Das Braunschweiger Forum schlägt vor, die Linien 421 und 431
zu einer durchgehenden Linien zu verbinden von Wolfenbüttel über die Autobahn und den Mascheroder Weg
weiter in den Heidberg bis zum Bahnhof.
Damit haben nicht nur die Verkäuferinnen aus Wolfenbüttel kein Problem mehr
zu ihren Arbeitsplätzen zu kommen.
Die Diskussion um einen Kiosk an der Wendeschleife wäre auch beendet.
Der würde sich sowieso nicht rentieren (genau wie der an der Lincolnsiedlung).
Wenn man am Stöckheimer Markt mal den Anschluss verpasst hat,
geht man eben schnell in einen der Läden dort.
Das ist eine ganz einfache Maßnahme.
Die Verkehrs AG sollte sich ganz schnell an die Umsetzung der Durchbindung machen.
Schließlich wurde sie auch von der Politik gefordert.

Registrierungsdatum: 8. Juli 2006

32

Dienstag, 10. Oktober 2006, 11:56

Zitat

Original von fabs

Zitat

Original von adi
An der Leipziger Straße südlich vom Stöckheimer Markt sind 2 Kioske, wieso sollte man also als Stöckheimer mitten in die Walachei losziehen?


Wo genau?
Der Ecke Hohes Feld ist seit geraumer Zeit geschlossen, den zweiten kenne ich überhaupt nicht...

Grüße fabs


@adi wo sollte denn der zweite gewesen sein!!!!
meinst du etwa den kleinen Lebensmittel laden
uff der Leipziger Strasse????

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

33

Dienstag, 10. Oktober 2006, 16:05

Wurde glaub ich auch schon was zu geschrieben. Es gibt einen kleinen Schreibwarenhandel der auch Zigaretten, Zeitschriften und Lotto anbietet- ist aber halt nur ein Schreibwarenladen mit "normalen" Öffnungszeiten die nicht im entferntesten an die eines Kiosks rankommen.

@DerSchmierstoffsachbearbeiter
Das wäre eine sehr interessante und gute Idee. Da kann man in der Tat nur hoffen das die Leute der Verkehrs Ag sind schlau genug das umzusetzen.

Registrierungsdatum: 16. Juli 2006

34

Dienstag, 10. Oktober 2006, 18:20

vom Grundsatz her wäre das wirklich eine gute Idee, blos ich glaube das dann von der BSVAG kommt das sich ein Gelenkbus auf der 431 nicht lohnen würde, schließlich sind ja vorher dort auch noch nie welche gefahren!

zu geringes Fahrgastaufkommen wäre es vielleicht,....

das einzige was ich wenn für sinnvoll halten würde wenn man von Anfang an auf der 421 auch nur kurze Busse einsetzt, würde ja vielleicht sogar genügen, wenn man bedenkt, was z.B. über die 421 hier im Forum schon so gesagt wurde und das ganz viele Absofort anders fahren wollen, mit der 420 ......

Registrierungsdatum: 9. Juli 2006

35

Dienstag, 10. Oktober 2006, 21:46

Zitat

Original von tensingbraunschweig
vom Grundsatz her wäre das wirklich eine gute Idee, blos ich glaube das dann von der BSVAG kommt das sich ein Gelenkbus auf der 431 nicht lohnen würde, schließlich sind ja vorher dort auch noch nie welche gefahren!

Waaas? Soweit ich weiß ist die 431 noch eine sehr junge Linie, auf der immer Gelenkbusse fuhren. Erst seitdem sie nicht mehr bis zum Bohlweg fährt, wird sie mit Solos bedient.

Zitat

Original von tensingbraunschweig
das einzige was ich wenn für sinnvoll halten würde wenn man von Anfang an auf der 421 auch nur kurze Busse einsetzt, würde ja vielleicht sogar genügen, wenn man bedenkt, was z.B. über die 421 hier im Forum schon so gesagt wurde und das ganz viele Absofort anders fahren wollen, mit der 420 ......

Meiner Meinung nach auch Blödsinn.
Ab 15.10. wird man mit der 421 zeitlich nicht benachteiligt. Einziges Manko ist, dass man umsteigen muss. Ansonsten erhält man zusätzlich besseren Komfort, da Tram komfortabler ist.
Wenn die 421 so kacke wäre, warum sind dann nicht schon vorher alle mit der 420 gefahren? "Lohnt sich zeitlich nicht, wenn man die 420 verpasst hat", ist nur EIN Argument!


Ich kann an dieser Stelle nur eine sehr subjektive Bewertung finden. Aber intuitiv würde die 421 und die 431 aufgewertet werden, wenn man diese verbindet. Einen Nachteil dadurch sehe ich jedenfalls nicht.

Registrierungsdatum: 7. August 2006

36

Dienstag, 10. Oktober 2006, 22:03

Zitat

Original von Johannes
Wenn die 421 so kacke wäre, warum sind dann nicht schon vorher alle mit der 420 gefahren?

Die 420 fährt Mo-Fr nur bis 19 Uhr; Sa bis 17 und So gar nicht - also bleibt uns ausserhalb dieser Zeiten nur die 421 (oder die RB) :D :rolleyes: ;)

Registrierungsdatum: 9. Juli 2006

37

Dienstag, 10. Oktober 2006, 22:09

Und warum fährt sie sonst nicht? Weil sie sich nicht lohnt!

Jaja, halbe Wahrheit. Wenn die 421 in der Zeit nicht fahren würde, würde sich die 420 lohnen. Aber man kann halt nicht alles haben.

Bringt uns bloß nicht weiter. Außerdem meinte ich die Zeit, in der die 420 fährt!

Registrierungsdatum: 7. August 2006

38

Dienstag, 10. Oktober 2006, 22:19

Dennoch glaube ich, dass die 420 ab dem 16. (zunächst) noch überfüllter sein wird, als sie es jetzt schon ist. Viele werden einfach zu faul sein bzw es (in den ersten Wochen) nicht auf die reihe bekommen erst nach Stöckheim zu fahren und dann mit etwas Glück einen Anschluss nach WF zu erwischen (woher weiß man, wenn man nicht gerad einen Fahrplan der 421 zur Hand hat, welche Tram Anschluss hat?) - eine Lösung wäre, ein zusätzliches Hinweisschild oder dergleichen an der Bahn anzubringen nach dem Motto "Hat Anschluss an Bus 421 nach WF". Ähnlich wie es damals bei der 4 war, als diese neu über den Hbf gefahren ist (da stand dann "über Hauptbahnhof" oder so ähnlich)

P.S.: Heute wurden in der 421 Fahrpläne der Linie 1 verteilt. Jedoch steht dort nirgends, welche Tram Anschluss an die 421 hat...was bringt uns WF'lern dann bitte dieser Fahrplan, wenn keine Anschlüsse drinstehen? :rolleyes: da hat man wohl bei der Verkehrs-AG geschlafen....

Registrierungsdatum: 15. August 2006

39

Dienstag, 10. Oktober 2006, 23:33

Zitat

Original von moBiel
.... eine Lösung wäre, ein zusätzliches Hinweisschild oder dergleichen an der Bahn anzubringen nach dem Motto "Hat Anschluss an Bus 421 nach WF". Ähnlich wie es damals bei der 4 war, als diese neu über den Hbf gefahren ist (da stand dann "über Hauptbahnhof" oder so ähnlich)



so langsam muss aber mal gut sein. wie kommen seit jahren fahrgäste nach bienrode, timmerlah, dibbesdorf, hondelage, veltenhof, ... usw. ohne entsprechende schilder in den bahnen aus? wäre es nicht langsam mal angebracht dankbar zu sein, dass die 420 weiterhin bis zum rathaus fährt und nicht in stöckheim oder am sachsendamm endet? auf anderen tramlinien gibt es schließlich auch keinen parallelverkehr, es ist also pure geldverschwendung, dass die 420, 421 den gleichen linienweg zum rathaus genommen haben. liebe lumpenbütteler, wenn ihr einmal im regen gestanden habt, dann kennt ihr auch eure anschlüsse, fahrgäste der o.g. orte geht es genauso.

Registrierungsdatum: 7. August 2006

40

Dienstag, 10. Oktober 2006, 23:43

@Beförderungsfall

1. Du kannst nicht "Dörfer" wie Hondelage, Dibbesdorf etc mit einer 60.000 Einwohner Stadt, wie WF es ist, vergleichen. Man kann wohl erwarten, dass wir eine Direktverbindunbg behalten; ich empfehle dir mal Morgens von WF nach BS mit dem Bus zu fahren. Dann weißt du, was ich meine.

2. Warum wäre ein Hinweisschild in der Tram so abwegig (zumindest in den ersten Wochen - auf der 4 war das damals auch so) ?? gerade für ältere und "nicht so informierte" Menschen wäre dies sicher mehr als hilfreich! Schon mal was von Kundenservice gehört?

Nix für Ungut, aber ich finde deine Aussagen ein wenig unqualifiziert...

MfG