Dienstag, 22. Mai 2018, 02:30 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Diskussionsportal über Braunschweigs Bahnen, Busse und ÖPNV. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 16. Juli 2006

1

Dienstag, 10. Oktober 2006, 16:12

Erster Unfall auf der Stöckheimer Strecke

Hallo heute gegen ca. 13.30 ist ein Unfall mit der Straßenbahn passiert.
Der Unfall ereignete sich auf der Straße wenn man vom Sachsendamm runterfährt auf der Querstraße.
Es sah danach aus als ob das Auto die Straßenbahn gerammt hätte.
Die Straßenbahn war nur leicht demoliert, das Auto hatte aber einen total schaden und musste Abgeschleppt werden, das war gegen 13.50 Uhr!!!
Die Straßenbahn kam aus Richtung Stöckheim!
Leider hatte mein Handy heute morgen Schlapp gemacht sonst hätte ich ein paar Fotos schießen können!
Vielleicht hat ja jemand von euch Fotos für die anderen!

MFG

tensingbraunschweig

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

2

Dienstag, 10. Oktober 2006, 17:22

Tja, könnte ein klassischer Fall von "da kam noch nie ne Bahn" gewesen sein :D

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

3

Dienstag, 10. Oktober 2006, 17:43

OOps.. na hoffentlich hat das keine folgen...die haben da hinterher die Weichen vermessen...
Eigentlich wars ja nur eine frage der Zeit...
Aber ich hatte darauf getippt das der erste Unfall hier am Markt passiert. Sooft wie da die Pkws den Bussen folgen und dann einfach auf den Schienen bis zur ecke Gebr.Grimm Straße fahren... einige brenzliche Situationen gabs da schon wo ein Pkw einen Bus überholen wollte und von vorn ne Bahn kam....
Die sollten da dringend noch was tun-denn der gelbe Balken in der Einfahrt zur Haltestelle wird von den Autofahrern nicht für voll genommen. Wie auch einige Mitarbeiter beim vermessen gestern bemerkt haben dürften.

0815

unregistriert

4

Dienstag, 10. Oktober 2006, 17:49

Da ja anscheinend des öfteren Probleme entstehen sollte man vielleicht den Anliegern empfehlen eine Führerscheinrückgabe in Erwägung zu ziehen, wenn sie mit der geänderten Verkehrssituation, den Verkehrszeichen und den Leitlinien auf dem Asphalt nicht klar kommen.

Die BSVAG wirds freuen, bringt neue Kundschaft :D :D :D

Registrierungsdatum: 16. Juli 2006

5

Dienstag, 10. Oktober 2006, 17:54

Zitat

Original von Loeke77 :
Aber ich hatte darauf getippt das der erste Unfall hier am Markt passiert


du irsst dich, wie ich schon versucht habe oben zu beschreiben, der Unfall ist an dem Übergang Militschstraße passiert!

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

6

Dienstag, 10. Oktober 2006, 18:14

Das hatte ich auch so verstanden.
Hab mich da wohl etwas falsch ausgedrückt...

Ich hätte darauf gewettet das der erste Unfall am Markt passiert... - ist vielleicht etwas besser beschrieben. ;)

Registrierungsdatum: 8. Juli 2006

7

Dienstag, 10. Oktober 2006, 18:22

Zitat

Original von Oliver
Tja, könnte ein klassischer Fall von "da kam noch nie ne Bahn" gewesen sein :D


Doch bis 1956(?) die A. :D

Registrierungsdatum: 9. Juli 2006

8

Dienstag, 10. Oktober 2006, 18:43

Hallo RMV05

Du schreibst: Doch bis 1956(?) die A.

Das stimmt nicht!

Die alte Linie A fuhr von Braunschweig kommend die ganze Leipziger Straße entlang. Zu der Zeit gab es die Millitschstraße und auch den Heidberg noch gar nicht.

Also hat Oliver recht, wenn er Schreibt: "da kam noch nie ne Bahn"
Übrigens fuhr die "A" bis 1953.

Registrierungsdatum: 10. Juli 2006

9

Dienstag, 10. Oktober 2006, 20:03

Hallo miteinander!
Ich war zwar nicht in der Gegend als der Unfall passierte, habe aber mit Leuten gesprochen die in der Nähe waren. Es soll sich um Tw 7355 gehandelt haben der einen Lkw der Fa. B.A.S gerammt hat. Dieser soll laut diesen Leuten auf den Gleisen gestanden haben. Warum die Tram nicht vorher angehalten hat weiß ich natürlich auch nicht.
Gruß Achim

Registrierungsdatum: 9. Juli 2006

10

Dienstag, 10. Oktober 2006, 22:03

Es wär aber wirklich sehr lustig, wenn der Bauabsperrservice schuld gewesen wäre:D
Naja ok, sind ja auch nur Menschen

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

11

Dienstag, 10. Oktober 2006, 22:48

Zitat

Original von 0815
Da ja anscheinend des öfteren Probleme entstehen sollte man vielleicht den Anliegern empfehlen eine Führerscheinrückgabe in Erwägung zu ziehen, wenn sie mit der geänderten Verkehrssituation, den Verkehrszeichen und den Leitlinien auf dem Asphalt nicht klar kommen.

Die BSVAG wirds freuen, bringt neue Kundschaft :D :D :D


Will ja nix sagen, aber die Verkehrsführung ist einfach nicht wirklich gelungen, ich persönlich bin zwar auch noch keiner Bahn oder Bus gefolgt aber sehe diese Stelle (Umfahrung Stöckheimer Markt) doch recht kritisch. Die Kurve ist für eine Hauptstraße wirklich ein wenig sehr gewagt, so das einige eher auswärtige wohl nicht so drauf achten und einem klassischen Verlauf folgen.

Registrierungsdatum: 10. Juli 2006

12

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 08:47

Linie A (5 alte Bilder)

Liebe Gemeinde,

etwas Geschichtsunterricht hilft eventuell. Am 1. Juli 1954 gegen 11 Uhr erfolgte die Abschiedsfahrt der Linie A zwischen Wolfenbüttel und Braunschweig.

Auf diesem Bild erkennt man, das wohl kaum ein anderes Verkehrsmittel soviel Herzen bewegte, wie die Straßenbahnlinie A.



Überliefert ist auch, das das Stammpersonal mit den Tränen zu kämpfen hatte.



Am Landratsamt in Wolfenbüttel begann das "Drama"!



So sah es damals am Nördlichen Holzrand aus.



Und diese Szene zeigt die Leipziger Straße zwischen Stöckheim und Melverode.



solidarische Grüße
mobil

Registrierungsdatum: 4. September 2006

13

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 09:24

Danke MoBiel für die schönen Bilder! die man nicht oft genug sehen kann!
Ja damals war die Tram noch das Verkehrsmittel mit der größten Beliebtheit! Doch wenn man sich die Leute heute mal so anhört was die über die Tram teilweise sagen...traurig...
Lustig ist auch...gestern bin ich mit der Linie 5 zum Hbf gefahren, und neben mir saßen 2 ältere Damen die sich über die Tram nach Stöckheim unterhielten wann sie den fahre...also ab wann und als sie dann zu dem entschluss gekommen sind das die Bahn schon in betrieb sei! Waren sie dann doch etwas erschrocken als ich meinte das diese erst ab 15. Befahren wird... Da kann mal sehen...Infos? Fast Null! Das einzige sind die scouts in dem WF-Linien 420/421 und die Bahn, der Rest fällt gar nicht auf...traurig für ein so großes Verkehrsunternehmen...

Registrierungsdatum: 9. Juli 2006

14

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 10:16

Hallo mobil,
entschuldige die "Geschichtsverknitterung" meinerseits. Ich hatte natürlich 1954 gemeint. Muß mich wohl vertippt haben. Kann ja mal vorkommen.

Die Bilder sind einfach super! :] :]
Ich bin erstaunt, dass hier immer wieder Bilder auftauchen, die mir bislang unbekannt waren. ;(
Bis auf das Bild mit dem Unfall am nördlichen Holzrand kannte ich die hier gezeigten Fotos alle noch nicht. ?(

Registrierungsdatum: 9. Juli 2006

15

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 13:56

RE: Linie A (5 alte Bilder)

Zitat

Original von mobil

Irgendwie auch Wahnsinn, dass sie damals weiter waren, als wir heute. :rolleyes:
Und dass man dann einen Schritt wieder zurück in die Vergangenheit gegangen ist und die Verbindung zwischen Wolfenbüttel und Braunschweig abgebaut hat.

Registrierungsdatum: 9. Juli 2006

16

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 14:11

Der Fahrer vom 7355 tut mir Leid. Der hatte ja anscheinend nicht nur den Unfall, sondern hatte vorher auf der Leipziger Straße noch mit dem "Schienenmonster" zu kämpfen.


Gruß
Simon
Ich mag keine Menschen, Pflanzen, Tiere! Steine sind okay...

Registrierungsdatum: 9. Juli 2006

17

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 16:25

Ist vielleicht eine blöde Frage, aber ich meine die Antwort noch nicht gelesen zu haben: Warum wurde der Betrieb nach Wolfenbüttel eingestellt? (und warum der nach Riddagshausen?)

Registrierungsdatum: 9. Juli 2006

18

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 16:27

Zitat

Original von Johannes
Ist vielleicht eine blöde Frage, aber ich meine die Antwort noch nicht gelesen zu haben: Warum wurde der Betrieb nach Wolfenbüttel eingestellt? (und warum der nach Riddagshausen?)


Büssing wollte Busse verkaufen.

Marcus

Registrierungsdatum: 9. Juli 2006

19

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 16:32

Zitat

Original von ME
Büssing wollte Busse verkaufen.

Marcus

Ich mag ja gerne solche Antworten. Aber die offizielle Wahrheit würd ich auch gern wissen, wenn du verstehst...

Registrierungsdatum: 8. Juli 2006

20

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 16:48

Für die Linie 8 stand die Erklärung schonmal im alten Forum...

Die Linie 8 wurde 1962 wegen Instandsetzungsarbeiten der Kastanienallee vorübergehend stillgelegt. Und sollte nach Beendigung der Arbeiten den Betrieb wieder aufnehmen.

Bei Abschluß der Bauarbeiten mußte man feststellen, daß die Schienen für die Linie 8 fehlten. 8o

Ob die Schienen wirklich "vergessen" wurde oder ob's eine Stillegung hinterherum war, ist Spekulation.

Und ME's Kommentar, daß Büssing Busse verkaufen wollte. ist auch nicht so daneben, da man Anfang der 60iger Jahre durchaus etwas lauter draüber nachgedacht hatte, ein O-Bus-System einzurichten. Dies ist aufgrund der Invernetion von Büssing gestorben.