Freitag, 23. Februar 2018, 23:16 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Diskussionsportal über Braunschweigs Bahnen, Busse und ÖPNV. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 10. Juli 2006

1

Mittwoch, 18. November 2015, 18:39

Elf Bilder sollt ihr sein

Liebe Gemeinde,

heute zeige ich Euch elf Bilder ohne bestimmten Bezug oder Zusammenhang. Erfreut Euch, los, macht schon!

Ein grauer Novembertag liegt 1962 bleiern über der Kastanienallee. Der KSW-Umbau-Gelenktriebwagen hat kurz zuvor den Altewiekring überquert und fährt nach Riddagshausen auf der Linie 8.



Ja, so sah die damalige Wendeschleife an der Lincolnsiedlung aus. Es müßte im Jahre 1973 gewesen sein. Ganz links zu sehen ist die Rampe der B4 über die A2. Seinerzeit noch vollständig mit Kopfsteinpflaster ausgeführt. Es gab dort an der Auffahrt BS-Nord noch eine originale Tankstelle der 30er-Jahre. Der Blick nach links ist frei und führt über Getreidefelder und Kartoffeläcker. Heute schaut man gegen den Wall der Autobahn nach Norden.



Nachklapp: die Tanke damals war vom legendären Mies van der Rohe entworfen. Bauhaus läßt grüßen, schade, das die damals abgerissen wurde.



Von wann dieser Plan ist? Keine Ahnung. Jedoch beschreibt er die damalige Streckenführung der Straßenbahn zu Güterzwecken durch die Braunschweiger Markthalle zwischen Wendenstraße und Hagenmarkt.



Kurz nach derJahrhundertwende gönnte man sich hinter dem Rathaus am Ruhfäutchenplatz direkt vor der Burg Dankwarderode dieses schicke Gleisdreieck. Heute würde man sich aus betrieblichen Gründen die Finger lecken (hätte man es noch).



Hier schauen wir auf die traurigen Reste der Eisenbahnstrecke von Schandelah nach Velpke. 1989 wurde mit dem Rückbau begonnen. Der kleine Bauzug ist in Richtung Schandelah unterwegs, gerade in Höhe Scheppau.



Eines der seltenen Bilder der Strecke der Linie 2 durch die Schleinitzstraße. Toll wäre mal ein Foto an der Endstelle vor dem Nordbahnhof. Im Hintergrund ist heute der Zentralbereich der TU.



Wenn im Stadion Fußball gespielt wurde, warfen die Stadtwerke ein tolles Sammelsurium an Fahrzeugen "auf den Markt".



So schmal war einmal die Stobenstraße und so kurvig die Gleislage. War wohl noch zu Pferdebahnzeiten. Im Hintergrund die Ägidienkirche.



Tw21 mit schwebendem Mittelteil kommt aus der Eisenbütteler Straße, ein tolles Fahrzeug. Wenn der mit Anhänger unterwegs war, dann war das schon ein langes Geschoß.



Herrlich, diese Wendeschleife direkt an der Einmündung der Siegfriedstraße am "Roten Kreuz".



Hier noch einmal Tw21 als E-Wagen zu Fußballzwecken in der Wendeschleife am Hauptbahnhof.



Hats gefallen?

Gruß mobil

Registrierungsdatum: 18. Juli 2007

2

Mittwoch, 18. November 2015, 19:27

RE: Elf Bilder sollt ihr sein


Hats gefallen?


Jooo... Ölf ist immer gut...

Die Tanke kenn ich auch noch im Original. Zum Schluß war da die Autobahnbullerei einquartiert.
Eine ganz besondere Zahl: 5551 * 2 ^ 819987 + 1



Registrierungsdatum: 10. Juli 2006

3

Mittwoch, 18. November 2015, 19:41

Speziell für "Ludewig"

Damals als Einmündung Luisenstraße in den Cyriaksring. Die Tanke war dort, wo heute die Münchenstraße nach Westen führt.


Registrierungsdatum: 7. August 2008

4

Mittwoch, 18. November 2015, 20:06

dankeschön für die tollen Bilder!!!
Was ist denn aus der Bahntrasse nach Velpke geworden, nachdem der Rückbau beendet war?
Viele Grüße

Torsten

Registrierungsdatum: 18. Juli 2007

5

Mittwoch, 18. November 2015, 20:28

RE: Speziell für "Ludewig"

Damals als Einmündung Luisenstraße in den Cyriaksring. Die Tanke war dort, wo heute die Münchenstraße nach Westen führt.


Jo, die kenn ich auch noch. Und da hinten fährt ein Gaubschat-Umbau-Gl-KOM der Linie Ölf, die damals noch über die Luisenstraße zum alten Bahnhof geführt wurde. Damals konnte man auch noch an der HST Frankfurter Str. in die Elektrische der Linie 3 umsteigen. Da werden Kindheitserinnerungen wach.
Eine ganz besondere Zahl: 5551 * 2 ^ 819987 + 1